Trauernde in St. Peter Duisburg-Homberg

 

Wenn man einen nahestehenden Menschen verloren hat und einige Zeit verstrichen ist, sollte für die Trauernden aus Sicht anderer das Leben normal weitergehen.
Sie merken, dass Ihnen niemand mehr zuhören will oder kann, wenn Sie über Ihren Verlust reden möchten?
Gut gemeinte Floskeln mögen Sie nicht mehr hören?
Sie empfinden vielleicht verschiedene Gefühle wie Trostlosigkeit, Einsamkeit, Angst, Verzweiflung, Schuld u. a.?
Vielleicht funktionieren Sie nur nach außen, indem Sie Stärke zeigen, die man erwartet?
Denn Trauer hat viele verschiedene Gesichter und ihre eigenen Zeiten.

In der Gemeinde St. Peter möchten wir Ihnen in Form einer Trauergruppe Ansprechpartner sein.
Geleitet wird die Gruppe durch eine ausgebildete Trauerbegleiterin, Frau Christa Lechleitner.
Hier können Sie sich mit anderen, die in einer ähnlichen Situation sind, austauschen und über das Verlusterlebnis sprechen.
Zugelassene Trauer kann neue Kräfte schaffen, denn „nur durch das Todesbewusstsein erfahren wir das Leben als das, was es ist“. (Max Frisch).

Die Zusammenkünfte finden nach Absprache mit den Teilnehmern statt in der Pfarrgemeinde St. Peter, Friedhofsallee 100a, 47198 Duisburg.
Wer interessiert ist, möge sich bitte bei Frau Lechleitner unter: 02066-8620 melden.